MENÜ

Aktuelle Gesundheitsnews

Hier finden Sie unsere Gesundheitsnews - eine Auswahl unserer aktuellen Ratgeber- und Servicetexte, News und Hintergrundinformationen. Die Beiträge greifen eine weite Bandbreite von relevanten Themen aus dem Bereich Medizin, Gesundheit und Wellness auf.

Gesundheits- und Medizintexte für verschiedene Medien

Unsere erfahrene Gesundheitsedaktion hat  die Gesundheits- und Medizintexte für unterschiedliche Online- und Printmedien und nach dem neuesten medizinischen Wissensstand verfasst. Die Texte sind bewusst laienverständlich formuliert, um unseren Zielgruppen ein optimales Leseerlebnis zu ermöglichen.

Lippenherpes: Warum es brennt, und was hilft

Lippenherpes: Warum es brennt, und was hilft

Es beginnt mit einem leichten Kribbeln am Mund, nach ein paar Tagen zeigen sich schmerzhafte Bläschen: Lippenherpes ist Betroffenen sehr unangenehm, denn eine akute Infektion ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sie ist auch ansteckend. Hilfe gegen Herpes gibt es von innen wie von außen. mehr

Achtung Pollen! Das hilft gegen Heuschnupfen

Achtung Pollen! Das hilft gegen Heuschnupfen

Heuschnupfen ist für Pollenallergiker ein unangenehmer Begleiter durch das Frühjahr. Neben Medikamenten (sogenannten Antihistaminika) können natürliche Mittel helfen, die Symptome zu mildern oder vorzubeugen. mehr

Die Krebsmedizin wird immer besser

Die Krebsmedizin wird immer besser

Biomarker, künstlich sichtbar gemachte Krebszellen und elektrische Felder gegen Tumore: Was früher als Science-Fiction gegolten hätte, ist heute aktueller Stand in der Krebsmedizin. mehr

So hat Karies keine Chance

So hat Karies keine Chance

Karies wird durch bestimmte Bakterien im Zahnbelag ausgelöst. Diese sogenannten Plaquebakterien wandeln Zucker aus der Nahrung in Säuren um, welche den Zahnschmelz angreifen und die Zahnsubstanz zerstören. Wird Karies nicht behandelt, droht der Verlust der betroffenen Zähne. Vorbeugen kann man unter anderem mit einer zuckerarmen Ernährung. Bestimmte Mineralstoffe können den Zahnschmelz stärken. mehr

Rückenschmerz: Wann sind Röntgen, CT und MRT nötig?

Rückenschmerz: Wann sind Röntgen, CT und MRT nötig?

Rund 85 Prozent der Erwachsenen in Deutschland leiden mindestens einmal in ihrem Leben an Rückenschmerzen. „Bei der Versorgung kommen in vielen Fällen unnötige Maßnahmen zum Einsatz“, sagt Dr. Johannes Schenkel, ärztlicher Leiter der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). „Eine solche Überversorgung kann Patienten schaden.“ mehr

Erhöhtes Risiko für Kopfschmerzattacken an den Feiertagen - Stress lass nach: Die Weihnachtsmigräne

Erhöhtes Risiko für Kopfschmerzattacken an den Feiertagen - Stress lass nach: Die Weihnachtsmigräne

Es könnte alles so schön sein: Die Geschenke stapeln sich unter dem glitzernden Baum, - Arbeits- und Einkaufsstress sind endlich mal vorbei, das Festessen verströmt köstlichen Bratenduft – da schlägt das Gewitter im Kopf zu. Plötzlich macht eine Migräneattacke jede Note des feierlichen Gesangs und jedes Flackern der Kerzen zur Qual. Für Betroffene ist der Heilige Abend gelaufen. mehr

Wenn der Darm träge wird: Aufräumprogramm für den Bauch

Wenn der Darm träge wird: Aufräumprogramm für den Bauch

Kaum jemand mag offen darüber sprechen. Dennoch ist das Thema umso präsenter: Weltweit leiden 20 Prozent der Menschen unter Verstopfung – gelegentlich oder chronisch. Die Ursache ist häufig eine falsche Ernährung. Schon kleine Veränderungen, wie die Umstellung auf ballaststoffreiche Kost, können Betroffenen langfristig helfen. mehr

Alternative zur Gebärmutterentfernung: Die Goldnetzmethode

Alternative zur Gebärmutterentfernung: Die Goldnetzmethode

Die Entfernung der Gebärmutter gehört zu den häufigsten gynäkologischen Eingriffen in Deutschland. Der Grund für die sogenannte Hysterektomie sind oft starke, lang anhaltende Regelblutungen (Menorrhagie). Doch für deren Behandlung ist ein so radikaler Eingriff nicht immer nötig: Eine Verödung der Gebärmutterschleimhaut (Endometriumablation) bietet in vielen Fällen eine Alternative. mehr

Gefährlicher Trend: E-Tretroller – was tun bei Verletzungen?

Gefährlicher Trend: E-Tretroller – was tun bei Verletzungen?

An Elektro-Tretrollern kommt man in den meisten Großstädten nicht mehr vorbei. Ob in Berlin, Hamburg, München oder Köln, die wendigen Zweirad-Flitzer gehören längst zum Straßenbild. Ab 14 Jahren darf man mit Rollern bis maximal 20 km/h starten. Doch Experten warnen vor den möglichen Verletzungsrisiken für Fahrer und Passanten. Umsichtiges Fahren steht an erster Stelle – sollte es wider Erwarten doch mal zu einer, meist kleinen, Verletzung kommen, ist hier eine Übersicht, was zu tun ist: mehr

Was tun bei Beitragsschulden?

Was tun bei Beitragsschulden?

Selbstständige, Studenten oder Rentner haben – neben weiteren Personengruppen – eine Sache gemeinsam: Unter bestimmten Voraussetzungen können sie freiwillig Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) werden. Ist es den Versicherten jedoch nicht möglich, die Beiträge zu bezahlen, können sich schnell hohe Schulden ansammeln. „Um die Beitragsschulden zu verringern, sind Anfang 2019 gesetzliche Neuregelungen in Kraft getreten“, sagt Kendy Temme, Berater bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD). mehr

Bewegung gegen den Schmerz

Bewegung gegen den Schmerz

Regelmäßige Bewegung verbessert die körperliche Fitness und das Wohlbefinden – und ist ein gutes Mittel, um Alltagstress abzubauen. Davon können insbesondere auch Menschen mit Migräne profitieren: „Da Stress als ein möglicher Auslöser für Migräne gilt, kann Sport hier einen Ausgleich bieten,“ sagt Dr. med. Axel Heinze von der Schmerzklinik Kiel. „Zudem werden bei körperlicher Aktivität Botenstoffe wie das Glückshormon Serotonin und Endocannabinoide ausgeschüttet. So kann auf gesunde Art und Weise die Migränehäufigkeit häufig deutlich gesenkt werden.“ mehr

Natürlicher Sonnenschutz durch Mikronährstoffmedizin

Natürlicher Sonnenschutz durch Mikronährstoffmedizin

Die Vorfreude auf den Sommerurlaub steigt und man möchte am liebsten sofort die Koffer packen. Es ist Zeit, erste Vorbereitungen zu treffen. Haben Sie den Sonnenschutz schon gekauft? Zusätzlich zur Sonnencreme kann man auch in der Haut ein Schutzdepot anlegen. Lesen Sie hier, wie Vitamine und Pflanzenstoffe dabei helfen. mehr

Niedriger Blutdruck: So bringen Sie den Kreislauf in Schwung

Niedriger Blutdruck: So bringen Sie den Kreislauf in Schwung

Kreislaufprobleme können unter anderem entstehen, wenn der Blutdruck zu niedrig ist. Bei einer solchen Hypotonie pumpt das Herz schneller, um die Blutversorgung des Körpers aufrecht zu erhalten. Symptome wie Herzrasen, Müdigkeit, Schwindel bis hin zur Ohnmacht sind die Folge. Kreislaufprobleme können unter anderem entstehen, wenn der Blutdruck zu niedrig ist. mehr

Hilfe im Haushalt: Wann zahlt die Krankenkasse?

Hilfe im Haushalt: Wann zahlt die Krankenkasse?

Putzen, einkaufen, die Kinder versorgen – im Haushalt gibt es immer etwas zu tun. Doch wer erledigt diese Aufgaben, wenn man gesundheitlich gerade nicht selbst dazu in der Lage ist? In ihrem Pressedienst klärt die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) darüber auf, wann die Krankenkasse die Mittel für eine Haushaltshilfe übernimmt.
mehr

Migräne: Attacken durch falsches Essen?

Migräne: Attacken durch falsches Essen?

Gesunde und regelmäßige Mahlzeiten können einen wichtigen Beitrag zu unserem Wohlbefinden leisten. Insbesondere Migränepatienten sollten auf eine ausgewogene Ernährung achten: Sie kann dabei helfen, die Anzahl der Attacken zu reduzieren. In unserem Ratgeber- und Servicetext informieren wir über Hintergründe und geben praktische Tipps für den Alltag.
mehr